• Hafenweg 4 | 59192 Bergkamen-Rünthe
  • 0 23 89 / 92 40-0
  • info@beta-eigenheim.de

Aktuell

Bombenentschärfung im Kronprinzenviertel

Eine Luftbildauswertung lieferte einen vagen Verdacht, daraus wurde Gewissheit: Bei Bauarbeiten im Dortmunder Kronprinzenviertel wurde am 24. August 2020 auf dem beta Eigenheim-Areal im Bereich Güterbahnhof Süd/Heiliger Weg ein Blindgänger unter der Erde entdeckt, wie die Ruhrnachrichten berichteten. Dabei handelte es sich nach Angaben der Stadt um eine amerikanische 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Aus Sicherheitsgründen wurde unmittelbar nach der Entdeckung mit der Evakuierung der Häuser in einem Radius von 300 Metern um die Fundstelle begonnen. Rund 1200 Menschen mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Von der Maßnahme betroffen waren neben Anwohnern auch eine Einrichtung für autistische Kinder, das Stadtgymnasium und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium sowie der Großmarkt und eine Autowaschanlage.
Im Bereich der Entschärfung liegt auch die Bahnstrecke der Linie der S4 Dortmund - Unna. Wie die Stadt Dortmund mitteilte, fuhr diese Linie unmittelbar während der Entschärfung der Bombe nicht.
In Sachen Bombenentschärfung ist man in Dortmund mittlerweile geübt. Trotzdem könne nie genau vorhergesagt werden, wie lange so ein Einsatz dauert, so die Stadt. Gegen 21.15 Uhr kam am Montagabend dann die gute Nachricht: Der Blindgänger wurde erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen waren damit aufgehoben und die Anwohner durften zurück in ihre Wohnungen. „Damit steht dem weiteren Fortgang der Bauarbeiten im wahrsten Sinne erst mal nichts mehr im Wege“, so beta-Projektsteuerin Hannah Lülf.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden!
© 2018 beta Eigenheim- und Grundstücksverwertungsgesellschaft mbH

Search